brief an mich selbst · gedanken · sozialphobie

liebeserklärung an das tanzen und die musik

ich betrete das partygelände… wummernde bässe umhüllen mich. ja -immer tiefer tauche ich in den rollenden basslauf ein. blitzende, bunte und teils grelle lichter umgeben mich… ich kann garnicht anders: ich MUSS einfach meine augen schließen. der kopf ist schon von anfang an am mitwippen und ein breites schmunzeln wird mir gratis ins gesicht gezaubert.… Weiterlesen liebeserklärung an das tanzen und die musik

Allgemein · gedanken

aus dem Buch „Von der Schwierigkeit zu lieben“

Von der Schwierigkeit zu lieben Bitte höre, was ich nicht sage! Laß dich nisct von mir narren. Laß dich nicht durch das Gesicht täuschen, daß ich mache. Denn ich trage tausend Masken -Masken, die ich fürchte abzulegen. Und keine davon BIN ICH. „So tun als ob“ ist eine Kunst, die mir zur zweiten Natur wurde.… Weiterlesen aus dem Buch „Von der Schwierigkeit zu lieben“

Allgemein

Liebesstau

Ursprünglich veröffentlicht auf Die Mitfühlenden:
? ? ? Ein mir herzverbundener Bloggerfreund Arno von Rosen kommentierte heute Zu den Zeilen „Die Fliege“ „Kein Mensch kann ohne Liebe fliegen und dort fehlt es an diesem Element…“ Ob Arno statt „dort“ doch meinte sei dahingestellt Arno stellt stellvertretend für unzählige Menschen Jene infragestellende traurige…